burger
KLEINER
Der kleine Yogagarten
GARTEN

ZITATE VON TEILNEHMERN AUS DEN YOGAFERIEN UND YIN YOGA WOCHENENDEN

Andrea P., 39:
»Die Kombination aus Anspannung und Entspannung hat mir am meisten gefallen. Es tat so gut, sich mal wieder Zeit für sich und seinen Körper zu nehmen. Tief berührt hat mich, wie frei und glücklich sich die Kinder in diesen Tagen fühlen durften. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen…«

Wiebe H., 36:
»Es war soooo schön, so entspannend! Unglaublich,dass ich mich nochmal so entspannt spüren durfte und konnte…was für eine Erfahrung. Sobald Du die Termine für Ostern oder Sommer 2012 hast, bitte Bescheid geben…meine Freundin plus 2 Kinder will mit:))«

Merle W.:
»Sonja schafft es mit ihrer Art und ihrem Unterricht alle abzuholen: kleine Motzbacken, große Skeptiker, Leise und Laute, Anfänger und Profis. Und aus einem Raum voller Fremden einen Platz für Freunde zu schaffen – zumindest für ein paar Tage in den Ferien, die einen durch das Jahr tragen.«

Yvonne M.:
»Ich danke dir für diesen Urlaub in Gemeinsamkeit. Gut versorgt mit den wahren Dingen des Lebens wie Herzenswärme, stilechte Menschen, entspanntes Yoga und energiegeladene Musik, dazu die Stille der Natur und das natürliche Essen in einem herrschaftlichen Haus. Es fehlte an nichts.( außer noch mehr Urlaubstage;-)«

ZITATE AUS DEM KINDERKURS

Ella K., 7 Jahre:
»Ich fühle mich nach den Yogastunden immer wie frisch geboren. Am meisten merke ich die Entspannung im Kopf und in den Beinen.«

Patricia G., 8 Jahre:
»Ich fühle mich nach dem Yoga wie als würde ich auf einer Wolke fliegen. Das tut immer so gut!«

Kimberly K., 12 Jahre:
»Mir gehts jetzt richtig gut, ich habe eine Entspannung besonders im Kopf, in den Armen und im Rücken, aber was doof ist, ist, wenn man hier rausgeht, ist die Strasse mit den Autos so laut und die Abgase stören ganz doll, man kann dann die Entspannung nicht so gut halten…«

ZITATE VON ELTERN

K. Bludau, Mutter von Paola:
»Die Übungen sind wohl teilweise sehr anstrengend, so meine Tochter, sie bereiten ihr aber viel Spaß. Nach der Yogastunde fühlt sie sich rundum wohl und entspannt.«

C. Sieg, Mutter von Rahel:
»Mein Kind kann beim Yoga- und Entspannungsprojekt seine Energie sammeln und übt die Ruhe und Konzentration ohne nachzudenken.«

K. Jordan, Mutter von Johanne
»Eine große Bereicherung des Schulalltags!«

P. Laas, Mutter von Sarah:
»In unserer modernen Zeit empfinde ich es sehr wichtig Kindern Entspannungsrituale mit an die Hand zu geben. Meine Tochter hat mit viel Freude und Spaß wertvolle Yogatechniken bei Frau Zernick erlernt.«

ZITATE VON SCHÜLERN

Sarah, 10 Jahre:
»Ich liebe Yoga, weil es so entspannend ist.«

Björn, 10 Jahre:
»Ich finde Yoga immer spannend und es macht mir immer Spaß, aber manchmal ist es auch etwas anstrengend.«

Denis, 10 Jahre: »
Die Massagen sind toll!«

Robert, 11 Jahre:
»Meine erste Yogastunde hat mir ganz viel Spaß gemacht. Ich fühl mich jetzt viel entspannter und mir gehts richtig gut.«

Sonja, 11 Jahre: »
Mir hats richtig gut gefallen, die Massage war toll. Ich fühl mich jetzt viel konzentrierter für die Hausaufgaben.«

ZITATE VON KINDERGARTENKINDERN

Rosalie, 6 Jahre:
»Wir machen da immer so tolle Sachen! Am meisten mag ich die Stunden mit Jim Knopf und am allerliebsten die Gesichtsmassage! Und auch die Blume gefällt mir so gut. Außerdem gehen meine Rückenschmerzen davon weg.«

Marie, 4 Jahre:
»Ich finde die Übungen soo toll! Und das mit den Tüchern ist schön!«

Malena, 5 Jahre:
»Mir gefällt am meisten das Schlafen – die Entspannung am Schluss ist das Schönste!!«

ZITATE VON ERZIEHERN

Dorthie, Leiterin einer AWO Kita:
»…Die Yogalehrerin Frau Zernick empfing uns ausgesprochen freundlich und offen und es entstand sehr schnell eine entspannte und herzliche Atmosphäre. Die Yogalehrerin arbeitete in der Stunde mit Klangelementen, Musik und Geschichten und brachte alle Kinder dazu, mit Spaß und Konzentration dabei zu sein. Durch ihre einfühlsame Art gelang es ihr durchgehend, alle Kinder zu motivieren und sich auszuprobieren. Jedes Kind wurde persönlich und mit Namen angesprochen und fühlte sich als wichtiger Teil der Gruppe. Einzel-, Partner- und Gruppenübungen führten dazu, alle Kinder einzubeziehen… Alle sind begeistert von den Yogastunden und der kompetenten Anleitung Frau Zernicks…Wir Erzieherinnen hatten Ende Mai einen Studientag im “Kleinen Yogagarten”, um Erfahrungen mit Yoga zu sammeln und selbst Techniken zu erlernen, die dann im Alltag mit den Kindern eingesetzt werden können. Die spürbare positive Haltung und Einstellung zu Yoga sowie die Gestaltung der Yogastunden und des Studientages durch Frau Zernick haben bewirkt, dass das gesamte Team „Yoga- infiziert“ ist. Wir finden es erstaunlich, wie sehr unsere Kinder von diesem Angebot profitieren und mit welcher Begeisterung sie die Stunden besucht haben. Die Übungen mit Frau Zernick wurden selbst von den Jüngsten (4 Jahre alt) konzentriert durchgeführt und wir haben eine spürbare Verbesserung ihres Körperbewusstseins und ihrer Wahrnehmung feststellen können…Die Zusammenarbeit mit Frau Zernick hat dazu geführt, dass wir uns zukünftig vorstellen könnten, Yoga als pädagogischen Schwerpunkt in unserer Kita einzusetzen.«

Dana W., Erzieherin (nach einer Fortbildung per mail):
»Hallo Sonja! Ich muß mich einfach noch einmal für deine inspirierende, tolle Fortbildung bedanken! und ich hoffe sehr, daß du deine Idee mit der Kinder-Yoga-Jahres-Fortbildung verwirklichen kannst! Ich würde mich sehr freuen und alles daran setzen dabei zu sein! Vielen vielen Dank! Grüße Dana«

Yoga

Ute Seifried, Kita – Leiterin Kindertagesstätte »Zum Guten Hirten«:
»Seit November 2005 gibt es in unserer Einrichtung eine feste Yogagruppe. Einmal in der Woche begeben sich die Kinder auf eine Fantasiereise, die allen ganz viel Spaß macht.
In sich ruhen, sich auf das Wesentliche konzentrieren und die zunehmende Beweglichkeit des eigenen Körpers spüren, sind ein natürlicher und gesunder Ausgleich zu dem reizüberfluteten Alltag unserer Kinder heute.Immer wiederkehrende Rituale geben Halt und Orientierung. Eine gute Unterstützung zu unserem ganzheitlichen Ansatz in der Kita.«

Anke S., Erzieherin:
»Unsere Yogakinder im Kindergarten finden zu Entspannung und Stille und lernen sich zu konzentrieren. Sie erleben eine Entdeckungsreise mit dem eigenen Körper.«

Christiane Deike, Leiterin des Kindergartens »Wittenberger Str.«:
»Ich finde es wichtig in einer Kindertaesstätte unterschiedliche Angebote für unterschiedliche Kinder und Familien bereit zu halten. Ich konnte in der KiTa beobachten, dass Yoga für einige Kinder ein wertvoller Gegenpol zu ihren „normalen“ Lebensgewohnheiten darstellen konnte.
Unruhige Kinder kommen zur Ruhe, ruhige, schüchterne Kinder finden Anspannung und Stärke.So haben sie die Chance andere Erfahrungen machen zu können und diese auch in ihren Lebensalltag zu übertragen. Außerdem freuen sich die Kinder auf Frau Zernick!«

Yoga

ZITATE VON LEHRERN

B. Sprengel, Klassenlehrerin einer 2. Klasse in der Grundschule Gross-Buchholzer Kirchweg:
»Durch eine Mutter in meiner 2. Klasse wurde ich darauf aufmerksam, dass Frau Zernick Yoga für Kinder im Schulunterricht als Projekt anbietet.
Da ich selbst lange Jahre Yoga praktiziert habe, war ich neugierig, wie man dieses mit Kindern betreiben kann. Ich versprach mir besonders für einzelne Kinder meiner Klasse, dass sie zur Ruhe kommen, konzentriert mitarbeiten und an Entspannungsübungen herangeführt werden.
Als Lehrerin möchte ich einzelne Rituale und Übungen im Unterricht fortführen, um positive Stimmungen zu erzeugen, in der man entspannter lernen kann.«

A. Grübel, Klassenlehrerin einer 1. Klasse:
»Sechs Wochen lang Yoga im Musikraum der Schule durfte die 1. Klasse mit der Klassenlehrerin unter der Anleitung von Frau Zernick genießen.
Jede Doppelstunde bedeutete eine schöne Erlebnisreise für Körper und Geist. Die einzelnen Übungen waren sehr abwechslungsreich auf die Altersgruppe abgestimmt. Auch der Wechsel von Einzel- und Partnerübungen sorgte dafür, dass sich jedes Kind stets angesprochen und in die Gruppe eingebunden fühlte. Die Kinder gingen danach erfrischt und mit neuer Energie nach Hause.
Das erarbeitete Programm mit den verschiedenen Yogaübungen erhielt die Klassenlehrerin am Ende des Projekts als Kopie. Auch nach dieser Zeit werden nun die erlernten Übungen gern im Schulalltag und auch zu Hause wiederholt.
Die 1. Klasse mit der Klassenlehrerin verfügt über eine gemeinsame, sehr wertvolle Erfahrung, die so schnell keiner der Beteiligten vergessen wird.
Vielen Dank Sonja.«

ZITATE VON TEILNEHMERN

Tina B.:
» Als ich bei Sonja mit Yoga anfing, ging es mir gesundheitlich nicht besonders gut. Schon nach kurzer Zeit merkte ich, wie gut mir Yoga tat. Das lag vor allem auch besonders an der Art von Sonja, Yoga zu unterrichten. Jetzt nach mittlerweile 2 Jahren in ihrem Kurs ist es immer noch so, dass man beim Betreten der Yogaräume in eine andere Welt eintaucht, in der alles gut ist und gut wird. Nach dem Kurs hält das Gefühl an und man freut sich schon auf die nächste Stunde bei Sonja.«

Kerstin S., 35:
»Vor der Yogastunde heute war ich ein reines Erkältungsknäuel, jetzt fühle ich mich grad nur noch bunt und so farbig.«

Milka G., 34:
»Frau Zernick ist einfach eine wundervolle und tolle Yoga-Lehrerin, deswegen sind ihre Kurse fast immer ausgebucht! Ich mache jetzt seit einem Jahr Yoga bei ihr und ich bin immer noch begeistert, wie am ersten Tag. Sie gestaltet ihre Stunden sehr individuell und ideenreich. So kann es auch mal vorkommen, dass die Aufwärmphase mit Bauchtanzübungen beginnt und wir in der Entspannungsphase eine Gesichtsmassage erhalten. Frau Zernick stellt sich immer wieder neu auf die mentale und körperliche Verfassung von uns Teilnehmerinnen ein. Das ist das besondere an ihren Stunden. Seitdem ich Yoga mache, kann ich Entspannung fühlen und meinen Körper auf eine neue Art und Weise erspüren.«

Yoga

Britta F., 36:
»Ein Jahr Yoga ist um. Was hat sich verändert?? Viel denke ich, denn ich habe ein ganz anderes Körpergefühl, ich merke jetzt wenn ich mich total verspanne, kann meinen Kiefer dann lockern, meine Zunge vom Gaumen lösen und meine Schultern entspannen. Ich merke es halt viel schneller und kann daher auch das eine oder andere Rücken- od. Schulterproblem umgehen. Außerdem gibt es super Übungen bei akuten Rückenproblemen, die mir schneller helfen als jedes Medikament. Eins weiß ich, ich mach weiter, denn ich weiß da geht noch was …«

Astrid P.:
»In der halben Stunde Yoga in der Mittagspause, habe ich die Zeit und Gelegenheit ohne großen Aufwand mich zu regenerieren und mich für die
weiteren Anforderungen des Tages gestärkt zu fühlen. Die Übungen lassen sich auch im weiteren Arbeitsgeschehen zwischendurch prima anwenden.
Mit der harmonischen und ruhigen Stimme von Sonja Z. werde ich mit Hinweisen zur Wahrnehmung auf mich selbst geführt und komme zur Ruhe. Mit bewusster Atmung und Dehnungsübung erfahre ich, wie und wo mein Körper Entspannung benötigt und bekommt. Nach den Übungen, die ja sehr wenig Kraft und Mühe kosten, empfinde ich eine angenehme Entspannung und Wärme im Körper, sowie eine innere und äußere Balance. Nach dem Motto: „In der Ruhe, Bewegung und Atmung liegt die Kraft.«

Lucienne H., 33:
»Yoga bei Sonja hat mir immer sehr viel Spaß gemacht und vor allem bei kleinen Schwangerschaftsbeschwerden Linderung gebracht. Bei der Geburt konnte ich die Atemtechniken gut anwenden. Ich kann Yoga nur jedem empfehlen – besonders in der Schwangerschaft! Nun warte ich auf das Angebot mit Baby…«

Yoga